Christien Stoppel tritt bei den Herren an (18.04.2012)

Frederic Peignet verliert Finale in Gonsenheim 14:15

Kurioses gab es bei den Stadtmeisterschaften der Fechter in Mainz Gonsenheim. Da bei den Damen sich nur vier Degenfechterinnen für das Turnier meldeten, beschlossen diese kurzerhand in Absprache mit der Turnierleitung bei den Herren mit auf die Planche zu gehen. Mit dabei die Offenbacherin Christine Stoppel. „Das war für den Spaß natürlich ganz gut, aber ehrlich gesagt hatte ich mir doch Hoffnungen gemacht, zumindest unter die ersten acht zu kommen“, so Stoppel zu Platz 14. Damit war sie allerdings beste weibliche Starterin.
Weiter vorne landete Vereinskollege Frederic Peignet. Der 24-Jährige unterlag erst im Finale Thomas Griebel von der TSG Friesenheim. Für den FCO an den Start gingen zudem Daniel Sandmann und Olaf Klein, beide mussten allerdings nach der Vorrunde die Degen in die Ecke stellen und belegten die Pltze 17 und 19.
Sandmann gewann nur eins von vier Gefechten, Klein nur eins aus fünf. Im 16er-KO musste Stoppel sich dann dem Heidelberger Robert Schmier 6:15 geschlagen geben. Gegen den späteren Halbfinalisten Christian Plechinger (Speyer) unterlag sie zudem 7:15 und musste das Turnier beenden. Nach nur zwei Siegen in der Vorrunde steigerte sich hingegen Peignet in der KO-Phase. Einem 15:8 gegen Hilmar Reiss (Heidelberg) ließ er einen 15:10-Erfolg gegen Gernot Ritthaler folgen. Auch das Viertelfinale gegen Rober Schmiert (15:8) und das Halbfinale gegen Ralf Plechinger (15:9) waren klare Angelegenheiten für den FCO-Vertreter. Im Finale unterlag Frederic Peignet dann Griebel denkbar knapp und unglücklich 14:15.