30./31.01.2010-Internationales A-Jugend Damen-und Herrendengenturnier sowie Juniorenweltcup Damen-und Herrendegen in Göteborg

Beim Europeen Cadet Circuit Damendegen A-Jugend in Göteborg mit insgesamt 144 Teilnehmerinnen aus 20 Nationen konnte Florina Plachta vom Fechtclub Offenbach an ihre großartigen Erfolg beim internationalen A-Jugend Damendegen-Turnier in Bonn anknüpfen. Plachta gewann in der Vorrunde alle sechs Gefechte. Auch ihre Clubkameradinnen Benita Marx, Nadine Stahlberg und Abigail Stech kamen problemlos weiter und alle FCO-Damen erreichten die 128-er Runde. Plachta und Marx hatten Freilos und standen kampflos im 64-er KO. Stech mit einem 15:9 Sieg gegen die Norwegerin Thea Vonen und Stahlberg mit einem 15:5 Sieg gegen die Schweizerin Martina Stahli folgten nach. Stech unterlag hier der Israelin Daria Strelnikov und belegte Platz 48. Stahlberg, Marx und Plachta gewannen ihre Gefechte und standen im 32-er KO. Hier mussten Marx mit 12:15 gegen die Italienerin Eugenia Falqui und Stahlberg mit 8:15 gegen die Amerikanerin Katherine Holmes kapitulieren und belegten die Plätze 20 und 26. Plachta kam weiter in die Runde der letzten 16 und besiegte die Ukrainerin Kseniya Pantelyeyeva mit 15:12. Auch im Viertelfinale gab Plachta ihrer Gegnerin Rocio Saucedo aus Spanien keine Chance und siegte souverän mit 15:6. Über das Halbfinale mit einem 14:9 Sieg gegen Holmes (USA) war das Finale erreicht. Dann, nach einem 15:8 Sieg gegen die Schweizerin Pauline Brunner, war Florina Plachta ohne eine einzige Niederlage die Siegerin des Turniers. Demzufolge steht Plachta auf Platz 2 der Deutschen A-Jugend Rangliste mit 79 Punkten hinter Olga Ehler (Waldkirch, 83,8 Punkte). Auch bei ihrem ersten Junioren-Welcup im Damendegen, ebenfalls in Göteborg, machte Florina Plachta eine gute Figur. Sie gewann alle sechs Vorrundengefechte, und auch im 64-er KO war sie der Polin Angelika Marszolek mit 15:11 überlegen. Im 32-er Finale unterlag sie dann der Estin Anu Hark mit 11:15, belegte so Platz 20 und steht mit 26 Punkten auf Platz 12 der Deutschen Juniorenrangliste. Ebenso war Nikolaus Bodóczi beim Europeen Cadet Circuit Degen A-Jugend in Goeteborg unter 169 Teilnehmern aus 23 Nationen sehr erfolgreich. Über die Vorrunde mit vier Siegen und stopzwei Niederlagen gelangte er ins 128-er und besiegte den Niederländer Zoa De Wiyn15:12. Im weiteren Turnierverlauf folgten Siege gegen den Belgier Guillaume Lamperz mit 15:9, den Schweizer Leandro Sanz mit 15:6, und den Russen Ivanov mit 15:9. Erst eine 13:15 Niederlage gegen den Dänen Frederik von der Osten pte den Weg nach Vorne. Das Endergebnis für Bodóczi: Ein sehr guter Platz 6. Beim Junioren-Weltcup im Herrendegen war Nikolaus Bodóczi etwas glücklos.Nach vier gewonnenen und zwei verlorenen Gefechten in der Vorrunde hatte er ein Freilos und war so direkt unter den letzten 128 Fechtern. Das Gefecht aber, um ins 64-er Ko zu gelangen ging gegen den Israeli Ido Herpe mit 12:15 verloren. Platz 95 war das Endergebnis.