25. und 26. April 2009 - Deutschen Degenmeisterschaften 2009 in Tauberbischofsheim

An den Deutschen Fechtmeisterschaften 2009 der Aktiven im Damen- und Herrendegen in Tauberbischofsheim haben sechs Fechterinnen und vier Fechter vom Fechtclub Offenbach teilgenommen. Beim Einzelwettbewerb der Damen waren unter 72 Teilnehmerinnen fünf FCO-Fechterinnen am Start. Hier konnte sich Sabrina Stahlberg routiniert bis ins 64-er KO vorarbeiten, besiegte nach einem 11:14 Rückstand die in Bonn trainierende Steffanie Suhrbier im sudden death mit 15:14 und gelangte schließlich ins 16-er KO. Gestoppt wurde Stahlberg dann durch die spätere zweitplatzierte Monika Sozanska vom Heidenheimer SB und erreichte einen guten 14. Platz. Ebenso ins 64-er KO gelangten Christine Stoppel, Jenniter Sandmann und Sarah Neder. Stoppel unterlag hier Carina Sieber vom FC Tauberbischofsheim und belegte Platz 39. Sandmann schied mit Platz 46 nach einem nervenzerreißenden Gefecht gegen Sina Dostert vom Bonner Fechtclub auch erst nach einem sudden death aus. Neder musste sich ebenfalls nach einer 11:15 Niederlage gegen Steffanie Suhrbier mit Platz 47 verabschieden. Beim Mannschaftswettbewerb am Sonntag waren 12 Teams am Start. Die FCO-Damen Stahlberg, Stoppel, Neder und Florina Plachta konnten sich im 8-er KO nicht gegen Leverkusen mit der Ex-Offenbacherin Marijana Markovic und Britta Heidemann durchsetzen, unterlagen knapp mit 38:45 und belegten Platz 7.

Beim Herren-Einzel verpasste Thorsten Bayer unter 72 Startern nur knapp den Einzug ins 16-er KO. Er unterlag Michael Flegler (TSF Ditzingen) hauchdünn mit 14:15 und erreichte Platz 20. Nikolaus Bodóczi kämpfte sich bis ins 32-er KO, unterlag hier Martin Schmitt vom FC Tauberbischofsheim mit 10:15 und belegte Platz 27. Beim Mannschaftswettbewerb konnten sich die FCO-Herren mit Thorsten Bayer, Nikolaus Bodóczi, Daniel Sandmann und Olaf Klein überraschend bis ins 8-er KO vorkämpfen, bezwangen zunächst das Team vom FC Bonn, mussten dann aber gegen Tauberbschofsheim mit Jörg Fiedler (Deutscher Meister) und Sven Schmid (Deutscher Vizemeister) die Waffen strecken. Das Ergebnis: Platz 8.