5. und 6. März 2005 - 17. Internationales Junioren-Damendegen-Weltcup-Turnier in Tauberbischofsheim um den „Möbel Schott/Dunlopillo-Cup“

Beim 17. internationalen Junioren-Damendegen-Weltcup-Turnier in Tauberbischofsheim starteten 5 Degenfechterinnen vom Fechtclub Offenbach. Davon mussten zwei über die Deutsche Vorausscheidung mit 58 Teilnehmerinnen. Hier konnte sich Sarah Neder (Jg. 87) mit Platz 10 die Teilnahme an ihrem ersten Weltcup Turnier sichern. Anke Opiolka (Jg. 89) beendete mit Platz 40 das Turnier. Für den internationalen Wettbewerb am Sonntag gesetzt waren Jenny Sandmann (Jg. 87), Monika Hoffmann (Jg. 85) und Sabrina Stahlberg (Jg. 89). Dazu gesellte sich Sarah Neder durch ihre Qualifikation vom Samstag. Unter 112 Teilnehmerinnen aus 16 Nationen wie z. B. Frankreich, Ungarn, Schweitz, Russland, der Ukraine, Polen und Tschechien gelang es Jenny Sandmann bis in den 32-er KO vorzudringen, aus dem sie mit einem respektablen Platz 29 hervorging. Monika Hoffmann musste schon im 64-er KO die Waffen strecken und erreichte Platz 47. Sarah Neder und Sabrina Stahlberg schieden mit den Plätzen 90 und 98 in der Vorrunde aus.