Deutsche Studenten siegen in Bern (20.11.2012)

Peignet und Stahlberg im Einzel auf Rang drei

Bei der 31. Auflage des internationalen Fechtturniers für Studenten in Bern waren die deutschen Herren erfolgreich. Neben den beiden Offenbachern Frederic Peignet und Thorsten Bayer, die für die TU Darmstadt auf die Planche gingen, hielten Toni Kneist und Niklas Multerer die deutschen Fahnen hoch.
Im Modus Jeder-gegen-jeden blieben die Deutschen Herren in sechs Gefechten ungeschlagen.
Im Einzelwettkampf kam Peignet vom Fechtclub Offenbach auf Rang drei. Nach 13 Siegen aus 18 Gefechten lag er nur einen Sieg hinter dem Gesamtsieger Florian Staub (Schweiz). Auf Platz zwei lag Toni Kneist mit ebenfalls 13 Erfolgen. Der zweite Offenbacher, Thorsten Bayer, belegte Rang zehn.
Bei den Damen kam die Offenbacherin Sabrina Stahlberg im Einzelwettkampf auf Platz drei. Stahlberg musste sich nur aufgrund der schlechteren Trefferdifferenz mit der Bronzemedaille begnügen. Die Offenbacherin setzte 85 Treffer, kassierte nur 55. Mit 111:72 Treffern siegte die Tschechin Dominika Doubova vor der Italienerin Giulia Guerra (101:64). Stahlbergs Vereinskollegin Laura Kieslich wurde Sechste.
Gemeinsam mit Lina Schneider kamen die beiden Offenbacherinnen im Teamwettkampf auf Platz vier. Der Sieg ging an die Equipe aus der Schweiz.