21. - 23. April 2007 - Deutsche Aktiven Degenmeisterschaften, Einzel und Mannschaft in TBB

Zu den Deutschen Fechtmeisterschaften 2007 der Aktiven im Damen- und Herrendegen in Tauberbischofsheim waren fünf FCO-Fechterinnen und ein FCO-Fechter angereist. Beim Einzelwettbewerb der Damen konnten unter 89 Teilnehmerinnen Jenny Sandmann, Sabrina Stahlberg, Sarah Neder und Andrea Fuchs die ersten Runden gut überstehen und sich bis ins 64-er KO vorarbeiten. Hier verloren Fuchs und Neder ihre ersten beiden KO-Gefechte gegen zu starke Konkurenz und beendeten das Turnier mit den Plätzen 60 und 63. Stahlberg, wenige Stunden zuvor mit Erkältungsproblemen von der WM aus der Türkei zurück, schaffte mit zwei Siegen den Sprung ins 32-er KO, gewann ihre beiden ersten Gefechte und kämpfte im Einzug ins 8-er Finale gegen die Aktiven-Nationalfechterin Britta Heidemann (Leverkusen), der sie in einem spannenden und hart geführten Kampf knapp mit 12:13 Treffern unterlag. Ein 10. Platz war ein sehr zufriedenstellender Abschluß. Sandmann hingegen hatte im 32-er KO weniger gute Karten, unterlag, wenn auch nur knapp, zwei Heidenheimerinnen und belegte einen passablen Platz 25. Deutsche Meisterin wurde Claudia Bokel (Tauberbischofsheim), Vizemeisterin wurde Monica Sozanska (Heidenheim). Beim Mannschaftswettbewerb stellte das Offenbacher Team mit Jenny Sandmann, Sabrina Stahlberg, Sarah Neder und Anke Opiolka eine der 13 teilnehmenden Mannschaften. Mit drei gewonnenen Kämpfen in der Runde und das problemlos absolvierte 16-er KO gelang der Einzug ins 8-er Finale. Hier beendete die später drittplazierte Tauberbischofsheimer Mannschaft den Ansturm der Offenbacherinnen, die mit Platz 7 das Turnier beendeten. Der Titel ging nach Bonn, Vizemeister wurde Heidenheim. Im Herrendegen hatte Thorsten Bayer vom FCO kein glückliches Händchen. Bayer, der erst beim Weltcup in Heidenheim unter 198 Teilnehmern, darunter die besten der Weltrangliste, einen spektakulären 31. Platz belegte, musste hier in Tauberbischofsheim unter 96 Mitstreitern gleich zu Anfang, wenn auch knapp mit jeweils 13:15 Treffern, zwei Gefechte verloren geben und erreichte Platz 49.