12. Januar 2008 - Damendegen Qu-Turnier Mannheim

Das 23. Internationale Damendegen-Turnier in Mannheim war am Wochenende das Ziel von sechs Offenbacher Degenfechterinnen. Bei diesem mit 113 Teilnehmerinnen aus vier Nationen wie Kanada, Griechenland, der Schweiz und Deutschland besetzten Turnier wehte den FCO-Damen schon am ersten Tag ein kräftiger Wind entgegen. Bereits in der Vorrunde kam für Charline Kiendl (Platz 84) wegen nur zwei zu wenig gesetzten Treffern das frühe Aus. Nicht viel besser erging es Andrea Fuchs und Anke Opiolka, die nach der Zwischenrunde mit Platz 74 und 80 aufgeben mussten. Sabrina Stahlberg verlor im 64-er KO mit Hoffnungslauf direkt zwei Gefechte und beendete das Turnier mit Platz 50.

Sarah Neder konnte sich in einem harten Duell zwar gegen ihre Clubkameradin Jenny Sandmann knapp mit 15:14 Treffern durchsetzen, verlor danach aber ihre nächsten zwei Gefechte und landete auf Platz 45. Sandmann gelang mit zwei Siegen im Anschluß als einziger Offenbacherin der Einzug ins 32-er KO und sie durfte am darauf folgenden Tag weiter fechten. Nach einem klaren Sieg gegen Eva Kurz aus Tauberbischofsheim unterlag sie danach der späteren Turniersiegerin Beate Christmann, ebenfalls TBB, konnte im Anschluss ihren Hoffnungslauf leider nicht gewinnen und belegte am Ende Platz 21.