14. und 15. Juni 2008 - Deutsche B-Jugendmeisterschaften Damendegen in Waldkirch / Hessisches Ranglisten Qu-Turnier in Würzburg für Aktive Florett- und Degenfechter

Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften 2008 für Damendegen in Waldkirch waren vier junge FCO-Fechterinnen der Jahrgangsklassen 94/95 unter knapp 60 Teilnehmerinnen am Start: Hannah Heubeck, Florina Plachta und Benita Marx (Jahrg. 94), Abigail Stech (Jahrg.95). Plachta konnte sich mit Durchsetzungsvermögen bis in die Finalrunde vorarbeiten und nach einem 10:8 Sieg über ihre Vereinskameradin Benita Marx im Halbfinale das Finale erreichen. Sie bezwang hier in einem dramatischen Endkampf Olga Ehler vom SC Waldkirch mit 10:9 und wurde Deutsche Meisterin in ihrem Jahrgang. Marx belegte zusammen mit Shirin Vollrath (Tauberbischofsheim) den 3. Platz. Hannah Heubeck war leider nicht so erfolgreich. Sie musste bereits in der Zwischenrunde die Waffen strecken und belegte am Ende Platz 36. Abigail Stech hingegen gelangte problemlos in die Runde der letzten Acht, musste sich allerdings gegen die spätere Turniersiegerin Johanna Schmidt vom Lüdenscheider TV geschlagen geben und erreichte einen guten 7. Platz in ihrem Jahrgang. Auch bei den Mannschaftswettkämpfen war der FCO sehr erfolgreich. Unter 15 Mannschaften durfte das FCO-Team mit Heubeck, Marx,
Plachta und Stech nach einem Freilos direkt in der Runde der letzten Acht starten, wo sie sich ohne großen Widerstand den Finalkampf sicherten. Hier trafen sie allerdings auf einen äußerst starken Gegner aus Waldkirch. Selbst mit viel Kampfgeist mussten sie sich relativ knapp mit 41:44 geschlagen geben und standen so als Vizemeister auf dem Treppchen.


In Würzburg fochten am Wochenende neun FCO-Fechterinnen und Fechter um Ranglistenpunkte und die Trophäe "Um's Würzburger Stadtwappen".
Im Herrendegen unter 75 Teilnehmern konnte sich Thorsten Bayer Platz 27 erstreiten, Nikolaus Bodóczi kam auf Platz 38 und Olaf Klein auf Platz 61. Die eher im Mittelfeld liegenden Ergebnisse beruhen auf der Tatsache, dass der Herrenwettbewerb vom Deutschen Fechterbund als Vorbereitungsturnier für die anstehenden Europameisterschaften genutzt wurde und somit die komplette deutsche Spitze angetreten war. Beim mit 29 Teilnehmerinnen besetzten Wettbewerb im Damendegen konnten sich Anke Opiolka und Jenny Sandmann in der Vor- und Zwischenrunde gegen starke Konkurrenz durchsetzen und trafen dann um den Einzug ins 8-er Finale aufeinander. Hier unterlag Opiolka und belegte am Ende Platz 11. Sandmann kam weiter, scheiterte dann aber an der Heidenheimerin Multerer und beendete das Turnier mit einem dennoch zufriedenstellenden Platz 8. Andrea Fuchs schied wegen einem fehlenden Treffer bereits in der Vorrunde mit Platz 25 aus. Beim Damenflorett hatte der FCO besonderen Grund zum Jubeln. Hier starteten unter 17 Teilnehmerinnen Julia Engel, Linda Schultze und Christine Stoppel, die sich alle in der Runde der letzten Acht wieder sahen. Hier stritten Schultze und Stoppel um die Plätze, Stoppel gewann und wurde Erste vor Schultze. Engel scheiterte an der Mainzerin Miriam Ahrens und wurde 5.