5. und 6. Juli 2008 - Degen-Marathon Darmstadt

Beim 24. Degen-Marathon (Herren) in Darmstadt mit 87 Teilnehmern belegte Nikolaus Bodóczi als einer der jüngsten Teilnehmer im B-Pool den 6. Rang, der im Endergebnis für den 24. Platz steht. Die beiden Hobbyfechter Daniel Sandmann und Olaf Klein erreichten im E-Pool die Plätze 6 und 10, die schließlich als Rang 78 und 82 gewertet wurden. Turniersieger war der Pole Maciej Szumski
vom Azs-Awf Wroclaw. Der Mannschaftswanderpokal, für den die drei besten Fechter eines Vereins gezählt werden, ging ebenfalls an den Azs-Awf Wroclaw. Ebenfalls in Darmstadt wurde der 15. Marathon im Damen-Degen ausgetragen. Hier starteten für den Fechtclub Offenbach Dagmar Tschendel, Jenny Sandmann und Sabrina Stahlberg in einem Feld von 44 Teilnehmerinnen. Nach guter Vor- und Zwischenrunde erreichten die FCO-Damen den A-Pool. Hier belegten Sandmann und Stahlberg mit je 10 Siegen in 14 Gefechten die Plätze 3 und 4. Tschendel fand mit 9 Siegen in 14 Gefechten den Anschluss mit Platz 5. Turniersiegerin wurde Frauke Holbein vom Neusser SV. Die Summe der Einzelplätze ergab 12 Punkte, die für den Gewinn des Mannschaftswanderpokals massgebend waren. Mit deutlichem Abstand folgten die Damen des Azs-Awf Wroclaw auf Platz 2 mit 41 Punkten aus den Einzelplätzen 2,10 und 29. Mit dem diesjährigen Heiner-Pokal, ein alljährlicher Sonderpokal, wurde Dagmar Tschendel ausgezeichnet. Sie war 1994 die erste Siegerin des Marathons und nach so langer Zeit in diesem Jahr wieder dabei.