Drittes Turnier – Dritter Podestplatz

Offenbach (bü) Offenbachs Fechterin Nadine Stahlberg sprang beim Ranglistenturnier der weiblichen A-Jugend mit dem Degen erneut auf das Siegerpodest. Erst im Halbfinale musste Stahlberg die Waffen strecken, konnte mit Platz drei dennoch die Führung in der Rangliste ausbauen. Die zweite Offenbacherin, Abigail Stech, belegte Rang 26.
Nach einer Niederlage in der Vorrunde und derer zwei in der Zwischenrunde zog die Offenbacherin souverän in die Ko-Phase ein. Nach Siegen gegen die Polin Magdalena Gjowniczek (15:13) und deren Landsfrau Barbara Rutz (15:10) sowie einem einseitigen Gefecht gegen die Russin Anna Kovyazina (15:2) im Achtelfinale. Mit weiteren Erfolgen über Constanze-Viktoria Borrmann und Dora Legradi stand die Offenbacherin im Halbfinale. Gegen die spätere Siegerin Lizaveta Khystunova verließ Stahlberg dann aber mit 10:15 die Planche und belegte Rang drei.
Abigail Stech musste in Vor- und Zwischenrunde nur eine Niederlage hinnehmen. Nach einem Sieg in der ersten Ko-Runde gegen Kendra Bittner (15:13), unterlag sie gegen Vanessa Riedmüller 8:15. Auch im Hoffnungslauf musste sie Dora Legradi den Vortritt lassen und beendete den Wettkampf auf Platz 26.
Nach drei Turnieren führt Stahlberg die Rangliste mit 73,0 Punkten souverän an. Abigail Stech rutsche mit insgesamt 44,4 Punkten auf den vierten Rang ab. Am Sonntag, 20. November, geht es in Bratislava um die nächsten Punkte, ehe es in der Folgewoche in Grenoble weiter geht.
Bei den Marburger Stadtmeisterschaften belegte im Damendegen der B-Jugend Lara Stolz Platz elf. Nach zwei Siegen in der Vorrunde musste Stolz gegen die Russin und spätere Zweitplatzierte Anastasiya Strelkovskaya antreten. Mit 7:10 war das Turnier dann früh für die Offenbacherin beendet. Die zweite Offenbacherin Sophie Kaschky setzte sich in der Ko-Phase zunächst im hessischen Duell gegen Bianca Martinschitz (Frankfurter TV) durch. Kaschky bezwang die zweite Frankfurterin Anne-Sophie Günther im Viertelfinale 10:8. Im Halbfinale war die Turniersiegerin Christina Pan (Mannheimer FC) dann aber eine Nummer zu groß und Kaschky belegte Platz drei. Auch Auch in der Altersklasse B-Jugend jüngerer Jahrgang belegte die Offenbacherin Rang drei. Musste sich auch hier nur der späteren Siegerin geschlagen geben. Melina Macedo, ebenfalls vom FCO, musste sich eine Runde vorher der Siegerin Mareile Breithaupt geschlagen geben und kam auf Platz sieben.
Im Herrenflorett der B-Jugend ging Marius Rescheleit für den FC Offenbach auf die Planche. Nach vier Siegen in sechs Gefechten in der Vorrunde war der Offenbacher in der ersten Ko-Phase gesetzt. In der zweiten war dann gegen den Neu-Isenburger David Wagner kein Kraut gewachsen. Am Ende stand Platz zwölf auf dem Ergebniszettel.