Abigail Stech gewinnt Hugo-Ehlen Turnier

In Maintal gingen die Nachwuchsfechter beim Hugo-Ehlen-Turnier auf die Planchen. Besonders erfolgrecih waren die Offenbacher Damen mit dem Degen. Abigail Stech gewann vor Vereinskameradin Benita Marx. Die dritte FCO-Athletin Inken Opiolka sprang ebenfalls auf das Podest.

Stech setzte sich zunächst gegen Lara Magsam im Viertelfinale durch, ehe im Halbfinale das vereinsinterne Duell gegen Inken Opiolka anstand. Nach dem 15:10-Erfolg stand das nächste Vereinsduell auf dem Programm. Im Finale stand Stech Benita Marx gegenüber, hatte beim 15:13 das glücklichere Ende für sich.

Marx setzte sich zuvor gegen Clara Missbach und Anna Jonas vom UFC Frankfurt durch. Opiolka musste sich im Halbfinale der späteren Siegerin geschlagen geben, bezwang zuvor Katharina Jung vom UFC Frankfurt 15:10.

Mit dem Florett belegte Sophie Kaschky Platz neun. Nach drei Siegen aus sechs Gefechten in der Vorrunde musste sie in der KO-Phase Insa Knickrehm (FC Kassel) den Vortritt lassen.

Raphael Trischler erreichte mit dem Degen zwei Siege in der Vorrunde. In der Ko-Runde schied er allerdings gegen den späteren Halbfinalisten Killian Farrel (UFC Frankfurt) mit 7:15 aus. 

Beim Mannschaftswettbewerb um die Goldene Maske von Maintal gingen gleich drei Schüler-Mannschaften der Offenbacher an den Start. Mannschaft I mit Alicia Zahn, Caroline Möller und Benedict Buhr stand nach einem Sieg in der Vorrunde im Viertelfinale. Hier war der spätere drittplatzierte TFC Hanau allerdings 45:28 überlegen. Im Platzierungskampf setzten sich die Offenbacher souverän gegen die TG Dörnigheim II 45:14 durch und sicherten sich Platz 7.

Die zweite Offenbacher Mannschaft um Alice Petersen, Sophie Kanka und Carla Hartmann verpasste mit ebenfalls einem Sieg aus der Vorrunde knapp das Viertelfinale und belegte Rang neun. Der dritten Mannschaft des FCO mit Simon Sann, Jan Starmans und Pascal Ghirui gelang leider kein Sieg und beendete das Turnier so nach der Vorrunde auf Platz zehn.