Nadine Stahlberg sticht aus starkem Offenbacher Team heraus

Offenbach (bü) In einem stark besetzten Teilnehmerfeld konnten Offenbachs Fechterinnen mit dem Degen überzeugen, allen voran Nadine Stahlberg. Die erst im Januar gewordene 15-Jährige kam in Mannheim auf Rang acht. Das zweite Offenbacher Talent, Florina Plachta, folgte auf Platz zwölf. Sabrina Stahlberg und Jennifer Sandmann rundeten mit den Plätzen 21 und 28 rundeten das tolle Abschneiden des FC Offenbach ab.
„Ich erinner mich nicht, wann ich zuletzt ein so stark besetztes Teilnehmerfeld gesehen habe. Die deutsche Nationalmannschaft war nahezu komplett vertreten“, sagte Trainer Miklos Bodoczi. Da das Turnier in einigen Ländern gleichzeitig ein Qualifikationsturnier für die U23-WM war, waren auch die Spitzenathleten aus Italien und Frankreich anwesend. „Was die Damen heute gefochten haben, war spitze. Nadine und Florina waren sehr, sehr gut und haben konstant auf hohem Niveau gefochten“, zeigte sich Bodoczi begeistert.
Laura Kieslich, Benita Marx, Inken Opiolka, Abigail Stech und Christine Stoppel (alle FCO) schieden bereits am ersten Wettkampftag aus. Mit vor Ort war die männliche Degenhoffnung aus Offenbach, Nikolaus Bodoczi, der als Obmann für die Hessen fungierte.