Bodoczi mit zu vielen taktsichen Fehlern

Offenbach (bü) Beim Junioren Weltcup im Herrendegen in Nigon belegte Nikolaus Bodoczi Rang 23. Taktische Fehler verhinderten eine bessere Platzierung. Die Vorrunde begann für Bodoczi gut, nur eins seiner sechs Gefechte gegen Kontrahenten aus Tschechien, Frankreich, Italien und der Schweiz ging verloren. „Die Niederlage war schon vermeidbar, aber insgesamt war die Vorrunde in Ordnung“, sagte sein Trainer und Vater Miklos Bodoczi.
Im 128er-KO ging das Offenbacher Talent gegen Luca Sponga auf die Planche, gewann sicher 15:9. Darauf folgte das Duell gegen den Polen Seweryn Brzozowski, dass Bodoczi 15:10 für sich entschied. Bodoczis Fehler nutzte erst Michele Niggeler (Schweiz) aus und bezwang den Hessen 14:15. „Er hat vorher schon einige taktische Fehler gemacht, aber auch viele gute Aktionen gehabt. Im 32er-Ko waren es aber zu viele Fehler, daran werden wir arbeiten müssen“, sagte Miklos Bodoczi. Immerhin nimmt sein Schützling vier Ranglistenpunkte mit nach Hause. Bester Deutscher war Tim Kuchalski aus Leverkusen auf Platz zwei, der Sieg ging an Tristan Tulen aus den Niederlanden.
Florina Plachta wurde beim Junioren Weltcup in Mödling 69. und verpasste damit Ranglistenpunkte. Die Vorrunde absolvierte die Offenbacherin mit vier Siegen aus sechs Gefechten. Nur eine Runde später im 128er-Ko musste sie allerdings gegen die Kanadierin Joanna Kolbe mit 11:15 die Waffen strecken.
Julia Morawietz vom TSV Bayer 04 Leverkusen belegte als beste Deutsche Platz 8, siegreich war die Russin Tatiana Gudkova vor Edina Bekefi (Ungarn).