02.-03.10.2010 Frankfuter Bembel - FCO Damen beherrschen das Turnier

Beim „26. Frankfurter Bembel", einem Degenturnier des Hessischen Fechterverbandes für Aktive und Junioren, waren bei den Herren von 44 Teilnehmern aus Deutschland, Slovenien, USA, England, der Schweiz und Norwegen alleine 5 FCO-Fechter am Start.In diesem sehr stark besezten Feld mussten Olaf Klein, Benedict Joha und Daniel Sandmannn bereits in der Vorrunde mit den Plätzen 81,77 und 71 die Waffen strecken.Nikolaus Bodóczi und Thorsten Bayer erreichten problemlos das 64-KO. Danach wurde die Luft dicker, Bodóczi scheiterte im Hoffnungslauf nur ganz knapp mit 14:15 an dem später drittplatzierten Jörg Fiedler aus Tauberbischofsheim und erreichte Platz 24. Bayer landete nach einer Niederlage gegen den Darmstädter Wiesemann auf Platz 17. Turniersieger wurde Sven Schmidt vom FC Tauberbischofsheim.

Bei den Damen waren neun FCO-Fechterinnen am Start. Unter 31 Konkurrentinnen überstanden alle die Vorrunde. Im 32-er KO musste Abigail Stech zwei Gefechte abgeben und erreichte nur Platz 26. Sarah Neder konnte ein Gefecht gewinnen und belegte Platz 19. Benita Marx und Nadine Stahlberg erreichten das 16-er KO und beendeten das Turnier mit den Plätzen 12 und 13. Laura Kieslich, Florina Plachta, Jenny Sandmann, Sabrina Stahlberg und Christine Stoppel zogen in das 8-er Finale ein. Plachta verlor hier gegen Stoppel und belegte Rang 8. In den beiden Halbfinals konnten Stoppel gegen Stahlberg mit 15:8 und Kieslich gegen Sandmann knapp mit 15:14 gewinnen. Sandmann und Stahlberg teilten sich Platz 3. Aus dem Endkampf Kieslich / Stoppel (15:7) ging Laura Kieslich als Turniersiegerin hervor.