Doppelgold bei den Hessischen Meisterschaften der Junioren (12.09.2021)

David Dergay holt Gold im Einzel und mit der Mannschaft in Rüsselsheim.

Fiona Fricke und Ina Sternberg im Viertelfinale und auf Platz 4 mit der Mannschaft.

Die Juniorinnen und Junioren des FCO erwischten bei den Hessischen Meisterschaften in Rüsslesheim einen hervorragenden Start in die neue Saison. Trotz erschwerten Bedingungen gelang es den Schützlingen von Gabriel Petrovici und Wladi Erenburg, sich auf den Wettkampf gut vorzubereiten.

Insbesondere konnte David Dergay glänzen. Ungeschlagen erreichte er die Runde der letzten Acht. Hier schaltete er Kaloyan Ryapov mit 12:11 und Filip Endlé mit 15:12 aus (beide von Eintracht Frankfurt).

Im Finale stand er Mika Ehringshaus aus Dillenburg gegenüber und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Er gewann das Finalgefecht deutlich mit 15:9.

Weitere Platzierungen:
Marko Schmidt Platz 9, Henri Kunisch Platz 11

Die Herrendegen Mannschaft mit David Dergay, Marko Schmidt und Henri Kunisch gewann das Turnier souverän, nachdem sie den Frankfurter TV mit 44:27, Eintracht Frankfurt I mit 45:34 und Eintracht Frankfurt II mit 45:28 besiegt haben.

 

Bei den Damen schafften Fiona Fricke und Ina Sternberg (beide noch U15) den Sprung ins Viertelfinale.

Fiona Fricke unterlag der zweitplatzierten Cagla Aytekin aus Frankfurt mit 6:15 und Ina Sternberg der drittplatzierten Nina Ullrich aus Frankfurt ebenfalls mit 6:15.

Hessenmeisterin 2021 wurde Alexia Paulsfeld aus Kassel.

Weitere Platzierungen:
Anna-Maria Dergay Platz 11, Mailin Dörr Platz 14, Lola Bock Platz 17, Denise Winkelmann Platz 18, Matilda Kunisch Platz 20.

Die Damen gingen mit 2 Mannschaften an den Start:

FC Offenbach I mit Anna-Maria Dergay, Lola Bock und Denise Winkelmann verlor das erste Gefecht gegen Eintracht Frankfurt II mit 40:45 und wurde Fünfte.

FC Offenbach II mit Mailin Dörr, Fiona Fricke, Matilda Kunisch und Ina Sternberg unterlag im Kampf um Platz 3 ebenfalls gegen Eintracht Frankfurt II und belegte Platz 4.