Offenbacher Dreifacherfolg (22./23.02.2020)

Für die U13 Degenfechterinnen Matilda Kunisch, Fiona Fricke und Ina Sternberg vom Fechtclub Offenbach stand am vergangenen Samstag mit dem offenen Schüler- und Jugendturnier in Wetzlar die Generalprobe für die Hessenmeisterschaft am kommenden Wochenende auf dem Programm.

Bei dem  mit 15 Teilnehmerinnen besetzten Turnier wurden außerdem noch wichtige Punkte für die Hessische Rangliste vergeben, die zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt.

Alle drei Nachwuchshoffnungen des Fechtclub wussten von Beginn an zu überzeugen und unterstrichen ihre Ambitionen auf den Turniersieg. Matilda Kunisch gewann ihre Gruppenphase deutlich mit 4:0 Siegen und einer Trefferdifferenz von 20:7. Ebenfalls mit einer fehlerfreien Vorrunde von  4:0 Siegen folgte Fiona Fricke ihrer Teamkollegin ins 16er Tableau und auch die dritte FCO Fechterin Ina Sternberg konnte mit 3:1 Siegen zeigen in welch guter Form sie sich befindet.

In der Runde der letzten 16 bekam Matilda Kunisch durch ihre gute Vorrunde ein Freilos und stand so schon vorzeitig im Siegerlauf, den sie mit 10:8 gegen ihre Gegnerin von Eintracht Frankfurt gewinnen konnte. Fiona Fricke setzte sich mit 10:1 Treffern gegen ihre Gegnerin aus Korbach durch und auch im Siegerlauf  konnte sie gegen die ebenfalls für den TSV   Korbach fechtende Jorinde Becker  mit 10:3 gewinnen. Durch zwei deutliche 10:3 Erfolge gegen Sophia Konradi (Korbach) und Eva Hauk (FTV Frankfurt) zog auch Ina Sternberg ins Viertelfinale ein. Fiona Fricke wusste bei ihrem 10:1 Erfolg deutlich zu überzeugen und auch Matilda Kunisch zeigte sich zeitgleich bei ihrem 10:5 Erfolg gegen ihre Frankfurter Gegnerin in bestechender Form. Ina Sternberg komplettierte durch ihren klaren10:4 Sieg das Halbfinale und musste sich an diesem Tag erst ihrer Teamkollegin  gegen Matilda Kunisch mit 10:6 geschlagen geben. Ina beendete das Turnier mit einem sehr starken dritten Platz. Im zweiten Halbfinale stand Fiona Fricke dann Eda Cevikol von Eintracht Frankfurt gegenüber. In einem Halbfinale welches an Spannung nicht zu überbieten war, zeigte Fiona ihre Nervenstärke. Beim Stand von 8:8 musste sie einen bitteren Treffer zum 8:9 gegen sich hinnehmen. Unbeeindruckt von der drohenden Niederlage schaffte sie den verdienten Ausgleich und setzte kurz danach den 10:9 Siegtreffer.

Im anschließenden Finale der an diesem Tag ungeschlagenen Offenbacherinnen konnte sich Matilda Kunisch gegen Fiona Fricke durchsetzen und gewann das Turnier. Für Fiona steht ein überzeugender zweiter Platz. Der FCO gewinnt an diesem erfolgreichen Tag mit den Plätzen 1,2 und 3 gleich drei der vier Medaillen.

Generalprobe für die Hessenmeisterschaft  geglückt!

Quelle: Familie Fricke