Max Hoffmann gewinnt Merck-Jugendpokal (02/03.03.2019)

Einmal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze für Offenbacher Fechter beim Darmstädter Turnier

In der Kategorie Herrendegen Schüler (Jg. 2008) konnte Max Hoffmann mit starker Leistung überzeugen. Ungeschlagen erreichte er das Finale, wo er Henrik Hollstegge (BW Schneidhain) mit 10:6 bezwang.

Sein Bruder Anton Hoffmann erreichte bei den Schülern Jg. 2005 den 3. Platz.

Die Schülerinnen Matilda Kunisch und Fiona Fricke kamen ins Halbfinale.

Matilda Kunisch gewann ihr Gefecht gegen Jana Dreyer (FC Kassel), unterlag anschließend Cagla Aytekin aus Frankfurt und wurde Zweite.

Fiona Fricke belegte nach dem verlorenen Halbfinalgefecht gegen Cagla Aytekin Platz 3.

Bei den B-Jugendlichen (Jg. 2005) kämpfte sich Greta Steiner ins Finale. Nach einer 5:10 Niederlage gegen Sonja Boxheimer (Eintracht Frankfurt) wurde sie Zweite.

Hannah Menke (B-Jugend Jg. 2006) unterlag im Halbfinale der späteren Gewinnerin und holte Bronze.