Florina Plachta gewinnt Frankfurter Bembel, Frederic Peignet wird Dritter (18./19.03.2017)

Bei dem Frankfurter Traditionsturnier haben die Sportler des FCO sehr gute Ergebnisse erzielt.

Florina Plachta kämpfte sich bei den Aktiven über den Hoffnungslauf ins Viertelfinale nachdem sie zuvor im Gefecht gegen ihre Vereinskollegin Sophie Kaschky mit 14:15 unterlag. Danach war sie nicht mehr zu stoppen und gewann das Finale gegen Skadi Stephan aus Wiesbaden deutlich mit 15:7. Sophie Kaschky wurde Siebte.

Bei den Herren marschierte Frederic Peignet ungeschlagen ins Halbfinale, wo er nur knapp mit 14:15 gegen den späteren Turniersieger Rolf Nickel aus Chile verlor.

Weitere Platzierungen:

17. Andreas Brand, 20. Nicholas Ulmer, 23. Christian Knoop, 35. Khalil Osman

Bei den Jüngeren gelang es David Dergay und Anton Hoffmann der Sprung ins Viertelfinale.

David Dergay kam bei den B-Jugendlichen über den Hoffnungslauf in die Runde der letzten 8. Hier unterlag er dem späteren erstplatzierten Philipp Böhmer aus Krefeld mit 7:10 und belegte schließlich den 5. Platz.

Anton Hoffmann erreichte bei den Schülern auf direktem Weg das Viertelfinale und landete auf Rang 6.